Urlaub in der Natur



2. Juli 2021 | Julia VON GLAHN

Urlaub in der Natur.

Wenn man an Urlaub in der Natur denkt, denkt man an den Wald.
Der Wald ist eigentlich unser zweites Zuhause, und dort ist unser Herz....


Ich bin Julia von Glahn, 36 Jahre alt und Mutter von zwei Kindern. Wir leben in Deutschland. Mein Sohn Amon ist 6 und seine kleine Schwester Anouk ist 4 Jahre alt.

Der Vater der Kinder ist meine Jugendliebe seit wir 19 waren. Wir sind nicht nur ein Paar, wir sind auch beste Freunde. Wir haben viel gemeinsam und teilen die Freude an der Natur.

Wir besitzen ein kleines Holzhaus mit Strom und Trinkwasser und können dort völlig unabhängig von der Zivilisation leben und sind ganz allein. Das lieben wir.




Ein Freund hatte auch ein Haus in diesem Wald und sagte uns letzten Sommer, dass eines zum Verkauf steht.

Wir mussten nicht lange überlegen und haben es gleich gekauft. Das Haus ist weniger als 10 Minuten von unserem eigentlichen Zuhause entfernt und wir nutzen jeden freien Moment, dort unseren Natururlaub zu machen..

Die Natur gibt uns so viel und man lernt immer etwas Neues dazu. Man kann neue Pflanzen, Vegetation, das Verhalten von Tieren, alles was im Wald passiert, kennenlernen

Die Natur ist für Kinder und ihre Entwicklung sehr wichtig. Wir machen immer Ratespiele. Welcher Vogel singt? Von welchem Baum sind welche Blätter gefallen und wir suchen auch nach Tierspuren. Es ist spannend herauszufinden, welche Tiere im Wald unterwegs sind. Wir haben bereits Spuren von Rehen, Kaninchen, Wildschweinen und Füchsen gefunden.

Es gibt auch viele Eichhörnchen auf dem Weg. Sie springen durch die Haselbäume und spielen Fänge. Das ist so lustig zu sehen.




„Die Natur ist für Kinder und ihre Entwicklung sehr wichtig.“


Wir erkunden oft den Wald und machen ein Picknick an einem schattigen Platz. Eine Decke, ein Getränk und ein Snack sollten nicht vergessen werden. Oft benötigen wir ein Mückenspray. Es gibt viele Mücken im Wald. Wir entfernen auch täglich mehrere Zecken von unserem Körper.

Es ist wichtig, keine Dinge im Wald zu vergessen. Wenn wilde Tiere unsere Nahrung essen, können sie krank werden. Oft sammeln wir selbst Müll von anderen. Wir müssen die Natur ehren, denn wir sind nur Gäste.

Aber nicht nur der Sommer gibt Ihnen Energie und gute Vibrationen, sondern auch Frühling, Herbst und Winter haben ihre Vorteile für einen Natururlaub. Jede einzelne Jahreszeit ist etwas Besonderes und man sieht den Wandel der Natur.

Im Herbst fallen die Blätter und die Farben sind wunderschön.

Winter mit Schnee ist wunderbar. Es ist wie ein Traumland. Im Schnee kann man die Wege der Tiere sehr gut erkennen. Sie können Sie wirklich alle Spuren erkennen und wissen, welches Tier Ihnen über den Weg gelaufen ist.

Wir lieben unser Leben im Wald und würden unseren Urlaub in der Natur um nichts ändern.










Geschrieben von: Julia Von Glahn

Ich bin Julia, 36 Jahre alt und Mutter von zwei Kindern. Mein Sohn Amon ist 6 und seine kleine Schwester Anouk ist 4 Jahre alt. Der Vater der Kinder ist meine Jugendliebe seit wir 19 waren. Wir sind nicht nur ein Paar, wir sind auch beste Freunde. Wir haben viel gemeinsam und teilen die Freude an der Natur.

Wir freuen uns sehr, zur Alba-Familie zu gehören, denn diese Kleidung ist einfach wunderbar in unserer Natur. Außerdem ist die Qualität hervorragend und hält alle Abenteuer aus.




Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen